Aktuelle Informationen zum 9 Euro Monatsticket

Maßnahmenpaket des Bundes zum Umgang mit den hohen Energiekosten

Der Koalitionsausschuss der Bundesregierung hat sich am Don­ners­tag, 24. März 2022, auf ein Entlastungspaket für die Bürgerinnen und Bürger geeinigt. Dazu gehört die Einführung eines Mo­nats­ti­ckets für den ÖPNV zum Preis von 9 Euro für Juni, Juli bzw. August.

Am 27. April ist dazu der notwendige Kabinettsbeschluss gefasst worden. Der Bundestag und der Bundesrat müssen Ende Mai noch zustimmen.

Folgende Punkte scheinen festzustehen:

  • das Angebot gilt für alle, egal ob für Neukunden (als “9 Euro-Schnupperticket”) oder Zeitkarteninhaber (als “9 Euro-Treuebonus”);
  • alle Zeitkarten (Abo-Jahreskarten, Job-/Profiticket, Azubiticket, Ticket 6plus) werden auf 9 Euro/Monat reduziert und berechtigen – wie jedes gekaufte 9 Euro-Ticket – den Inhaber zur deutschlandweiten Fahrt
  • Inhaber von Semestertickets müssen nichts weiter unternehmen; sie werden noch gesondert informiert;
  • auch Schülerinnen und Schüler brauchen nichts unternehmen – aller Voraussicht nach wird die Schülermonatskarte im Aktionszeitraum nur 9,- Euro kosten;
  • es herrscht offenbar Einigkeit, dass das Angebot bundesweit im Nahverkehr gelten soll;
  • der Fernverkehr (IC/ICE/EC) ist nicht einbezogen
  • das Ticket wird für Juni, Juli und August als Monatskarte ausgegeben; das Ticket wird als HandyTicket, an Fahrscheinautomaten und bei vielen Busfahrern erhältlich sein;
  • ab 1. September gelten wieder die regulären Preise
  • sowohl digitale Lösungen (HandyTicket) als auch ein analoger Verkauf (Papierfahrschein) wird angestrebt; die Verkehrsunternehmen im DING prüfen gerade die Umsetzung an Fahrscheindruckern und Fahrscheinautomaten;

Sobald weitere Umsetzungsschritte feststehen, wird auf dieser Seite darüber informiert.

(letztes Update: 6.5.2022)

Unser FAQ rund um das 9-Euro-Ticket

Zeitraum für das 9-Euro-Ticket1. Juni bis 31. August 2022
Gültigkeit des 9€-Tickets„BahnCard 100 light“: bundesweite Flatrate für den gesamten ÖPNV inkl. aller Regionalzüge:gültig in Linienbussen, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen, Fähren (z.B. in Hamburg, Berlin)ebenfalls bundesweit gültig in allen Regionalzügen in der 2. Klasse Regionalbahneneinzige Ausnahme: 9-Euro-Ticket nicht gültig im ICE, IC, EC sowie im Flixtrain
Buchung des 9€-TicketsBuchung für einzelne Kalendermonate, personenbezogener Fahrscheindigital: über die App DB Navigator, Website besserweiter.de sowie die Websites & Apps der Verkehrsverbünde und regionalen Verkehrsunternehmenstationär: Fahrkartenautomaten und Kundenzentren der Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde
Konditionen für Abo-Kundenautomatische Erstattung der Differenz zwischen Abo-Preis und dem 9-Euro-TicketFahrberechtigung gilt ebenfalls bundesweit (in anderen Verkehrsverbünden / Regionalzügen ohne Extras wie z.B. Fahrrad-Mitnahme)gilt auch für Inhaber eines Job-Tickets, Schüler-Tickets oder Semester-Tickets

Alle Fragen und Antworten zum 9-Euro-Monatsticket gibt es nachfolgend.

Wann gilt das 9-Euro-ÖPNV-Monatsticket?

Das 9-Euro-Ticket gilt vom 1. Juni 2022 bis 31. August. Demnach läuft die „9 für 90“-Aktion im gesamten Juni, Juli und August.

Dabei gelten die Monatstickets jeweils für einen Kalendermonat; egal, an welchem Tag im Monat man sich ein 9€-Ticket kauft. Es kann sich sogar lohnen, das 9€-Ticket am Ende eines Monats zu holen, weil sich das Angebot auch nur für eine Fahrt lohnt. Die 9€-Tickets gelten für Juni, Juli und August – also den Großteil der Sommerferien in Deutschland:

  • Gültigkeit 9€-Ticket Juni: 1. Juni bis 30. Juni 2022. Wichtige Feiertage / Brückentage in dieser Zeit: Pfingsten am 5. und 6. Juni 2022 sowie Fronleichnam am 16. Juni 2022; Sommerferien-Start in NRW am 27. Juni
  • Gültigkeit 9€-Ticket Juli: 1. Juli bis 31. Juli 2022:
    • Sommerferien-Start am 4. Juli in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Bremen
    • Sommerferien-Start am 4. Juli in Hamburg, Berlin, Brandenburg
    • Sommerferien-Start am 14. Juli: Niedersachsen und Sachsen-Anhalt
    • Sommerferien-Start am 18. Juli in Sachsen, Thüringen
    • Sommerferien-Start am 25. Juli: Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen
    • Sommerferien-Start in Baden-Württemberg am 28. Juli
  • Gültigkeit 9€-Ticket August: 1. August bis 31. August 2022: Sommerferien-Beginn in Bayern am 1. August

Wo buche ich das 9-Euro-Ticket?

Das 9-Euro-Monatsticket ist über verschiedene Vertriebswege erhältlich. Die Buchung des 9€-Tickets wird voraussichtlich im Mai möglich sein. Digital soll das 9€-Ticket über die App DB Navigator erhältlich sein. Weitere digitale Buchungsmöglichkeiten für das 9€-Ticket sind die Websites und Apps der Verkehrsverbünde und regionalen Verkehrsunternehmen. Schon jetzt haben viele Verkehrsunternehmen Informationen zur Buchung des 9€-Tickets auf ihren Websites:

  • In München wird das 9-Euro-Ticket in der App „MVG Fahrinfo München“ ab dem 31. Mai erhältlich sein.
  • In Hamburg wird das 9€-Ticket über die „HVV App“, die „HVV switch App“ und im HVV-Onlineshop erhältlich sein.
  • In Berlin wird das 9€-Ticket in der „BVG Fahrinfo-App“, „BVG Ticket-App“ oder über die die Mobilitäts-App „Jelbi“ erhältlich sein.
  • In Köln wird es das Ticket über die „KVB-App“ geben.
  • In Stuttgart ist die Buchung des 9€-Tickets über die „VVS-App“ möglich.
  • Auch über Aktions-Kampagne #BesserWeiter und die Website besserweiter.de des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) ist eine Buchung ab Ende Mai möglich. Hier gibt’s weiterführende Informationen zum Neun-Euro-Ticket; ebenfalls soll es hier Möglichkeiten geben, das nächste Verkehrsunternehmen vor Ort oder den nächsten Verkehrsverbund zu finden.

Wer das 9-Euro-Ticket stationär kaufen möchte, kann dies an den Fahrkartenautomaten und Kundenzentren der Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde tun.

Wer kann das 9-Euro-Ticket kaufen?

Jeder kann sich ein 9-Euro-Monatsticket über Website, App oder den stationären Handel buchen. Dies gilt vor allem für Neukunden, da bestehende Abo-Kunden nichts machen müssen, sondern den Rabatt für die drei Monate verrechnet bekommen zwischen ihren teureren Abos und dem Angebot. Das 9-Euro-Ticket ist personenbezogen und gilt nur für die beim Kauf angegebene Person. Ein separates Kinder-Ticket gibt es bei dieser Aktion nicht; Kinder unter 6 Jahren fahren immer kostenlos.

Wo gilt das 9-Euro-Ticket?

Das 9€-Monatsticket ist als „BahnCard 100 light“ eine bundesweite Flatrate für den gesamten ÖPNV inkl. aller Regionalzüge in der 2. Klasse. Da es in allen Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünden gilt, kann hiermit auch der gesamte bundesweite Regionalverkehr der Deutschen Bahn sowie privater Bahn-Unternehmen wie Metronom, ODEG, Veolia etc. gelten. Damit würde das 9€-Ticket ähnlich wie das frühere Wochenendticket – bzw. dessen Nachfolger Quer-durchs-Land-Ticket gelten – allerdings nicht für 42 Euro pro Tag, sondern 9 Euro pro Monat.

Das 9€-Ticket gilt in:

  • Linienbussen
  • Straßenbahnen
  • U-Bahnen
  • S-Bahnen
  • Fähren (z.B. in Hamburg, Berlin)
  • Regionalbahnen 2. Klasse
  • Regionalexpress-Züge 2. Klasse

Wo gilt das 9- Euro-Ticket nicht?

  • Fahrt im Fernverkehr: Die Nutzung des Fernverkehrs der Deutschen Bahn sowie privater Fernverkehrsunternehmen wie Flixtrain ist mit dem 9-Euro-Ticket nicht möglich. Das bedeutet: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht im ICE, im IC, EC oder im ECE der Deutschen Bahn.
  • Fahrt ins Ausland: Teilweise verkehren in Deutschland Regionalzüge über Landesgrenzen hinweg, so etwa ein Regionalzug von München in Bayern bis nach Salzburg in Österreich. Oder auch die Usedomer Bäderbahn (UBB), die auf der Ostsee-Insel Usedom bis in den polnischen Teil der Insel verkehrt, nach Swinemünde. Hier sollte vor der Fahrt genau geprüft werden, ob das 9€-Ticket auch für die Ausslandsstrecke gilt.
  • Fahrt in der 1. Klasse: Das 9€-Ticket gilt generell nur für Fahrten in der 2. Klasse. Auch in Regionalzügen gibt es die 1. Klasse, doch diese kann mit dem ÖPNV-Aboticket nicht genutzt werden.
  • Mitfahrer-Nutzung: Abo-Kunden kennen und schätzen die Regelung: Sie können häufig in bestimmten Zeiträumen, etwa am Abend oder an Wochenenden, Mitfahrer kostenlos mitnehmen. Diese Regelung gilt auch während der Gültigkeit des 9-Euro-Tickets weiter, aber nur im ursprünglichen Verkehrsverbund. Wer also etwa ein VBB-Abo für Berlin hat, kann auch nur in Berlin Mitfahrer kostenlos mitnehmen – nicht aber in anderen Verkehrsverbünden der Bundesrepublik.
  • Touristische Bahnen: Bahnen, die einen separaten Tarif haben, können ebenfalls nicht mit dem 9-Euro-Ticket genutzt werden. Dazu gehören etwa Bergbahn wie die Zugspitzbahn oder die Nebelhornbahn in Bayern, oder auch Dampflok-Züge wie die Brockenbahn im Harz oder Rasender Roland auf der Insel Rügen.

Kann ich den ICE mit dem 9€-Ticket nutzen?

Nein, im Fernverkehr gilt das 9€-Ticket nicht. Fahrten im ICE, IC, EC oder ECE der Deutschen Bahn sind mit dem 9-Euro-Ticket also nicht abgedeckt. Gleiches gilt für private Fernverkehrsunternehmen für den Flixtrain, der ebenfalls nicht enthalten ist, sowie Nachtzüge wie den ÖBB Nightjet.

Kann ich mein Fahrrad kostenlos mitnehmen?

Das ist nicht nicht abschließend geklärt, aber voraussichtlich wird die kostenlose Mitnahme von Fahrrädern nicht im 9€-ÖPNV-Monatsticket enthalten sein. Für die Fahrradmitnahme wird wahrscheinlich weiterhin ein Fahrrad-Ticket nötig sein.

Was müssen Abo-Kunden beachten?

Für bestehende Abo-Kunden ändern sich Konditionen wie Mitnahmeregelungen oder die Berechtigung für die 1. Klasse für das eigene Tarifgebiet nicht. Außerhalb dieses Gebietes gilt das 9-Euro-Ticket automatisch als Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Regelungen wie z.B. die Fahrrad-Mitnahme.

Der Preisnachlass wird auch an bestehende Abo-Kunden weitergereicht. Bestehende Abo-Kunden müssten sich nach Angaben des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) um nicht kümmern: „Abo-Kundinnen und -Kunden müssen sich um nichts kümmern, die Verrechnung erfolgt automatisch.“ Abo-Kunden sollen eine Gutschrift oder eine Erstattung für die Differenz zwischen ihrem Abo-Preis und dem 9-Euro-Ticket erhalten.